Spannend an der Aktion Rote Hand ist die starke Beteiligung der Politik. Viele hundert Abgeordnete und Kommunalpolitiker haben sich von den Jugendlichen hineinziehen lassen in die Aktion, sind Teil davon und automatisch auch zu Lobbyisten für die Kinder in Kriegen geworden.

Wir finden es wichtig, dass ihr eure PolitikerInnen kennen lernt und umgekehrt!  Sie sollen von euch erfahren, wie ihr über die Situation der Kinder in Kriegen denkt. Und sie müssen einfach mehr tun! Ein Beispiel, wie ein Politiker für die Aktion Rote Hand werben kann: Dr. Norbert Röttgen, CDU

Sorgt dafür, dass eure roten Hände wandern: Ihr übergebt eure gesammelten Hände PolitikerInnen in eurer Umgebung. Das kann jemand aus der Kommune, aus dem Landtag oder dem Bundestag sein. Die PolitikerInnen geben sie weiter in die nächst höhere Instanz, so dass sie wandern…  über Berlin nach Brüssel, von Brüssel nach New York. Je mehr Politiker eure roten Hände und eure Botschaften in die Hand bekommen, desto größer ist die Wirkung!

Und macht ihnen klar, dass ihr von der jeweiligen Übergabe ein Foto haben wollt. Schickt es uns, damit die Fotos auf die Webseite kommen. Viele Fotos von PolitikerInnen haben wir schon.

 

Die designierte Bildungsministerin: Kinder sind Schutzbefohlene

Anja Karliczek, MdB der CDU aus Nordrhein-Westfalen soll Bildungsministerin werden, wenn es zu einer neuen Großen Koalition kommen sollte. Als es darum ging, von dieser noch recht unbekannten Politikerin Bilder zu finden, stieß dpa auf ihr Foto vom letzten Red Hand Day 2017 im Bundestag und machte damit groß auf.

Artikel im Göttinger Tageblatt vom 26.02.2018

 

Beispiel Ansgar Heveling, MdB-CDU Schulstunde in der Gesamtschule Jüchen

Eine Schulstunde lang nahm der Bundestagsabgeordnete die Gelegenheit wahr, mit den Schülern über den Einsatz von Kindersoldaten zu sprechen. Die Schüler hatten so die Möglichkeit, Fragen zu stellen und ihrem Handabdruck auch eine persönliche Forderung an die UN beizufügen. „Der ‚Red Hand Day‘ ist eine gute Aktion, mit der wir die Kinder für das Thema Kindersoldaten und das Leid ihrer Altersgenossen anderswo auf der Welt sensibilisieren. Der Aktionstag ist darüber hinaus aber auch Ausdruck der Solidarität von Kindern für Kinder!“

Webseite von Ansgar Heveling

 

2018

24.01.18 Kirsten Lühmann, MdB, SPD nimmt von der Plan Aktionsgruppe Celle die roten Hände entgegen.

Kirsten Lühmann MdB-SPD, Plan Arbeitsgruppe Celle

Norbert Röttgen, MdB-CDU, Junge Union Sankt Augustin

Ernst-D. Rossmann, MdB-SPD, Johann-Rist-Gym. Wedel

2017
 
2016
2015
2014
2013

Ministerin Irene Alt und Malu Dreyer Ministerpräsidentin 350 Hände aus Speyer

2012
2011
       
2010