Als Jugendkampagne in der heutigen Form wurde die Aktion Rote Hand Ende 2003 von FRIEDENSBAND entwickelt. Sofort mit dabei waren die Organisationen Kindernothilfe, terre des hommes, UNICEF, Misereor und EED. FRIEDENSBAND stellte die Aktion 2005 beim Deutschen Bündnis Kindersoldaten vor – alle Organisationen waren sofort mit dabei. Seitdem ist die Aktion Rote Hand die zentrale Aktion des Deutschen Bündnis Kindersoldaten.

Bundesweite Unterstützer

Bundesweit wird die Aktion Rote Hand von 12 Organisationen unterstützt, davon 10 Organisationen des Deutschen Bündnis Kindersoldaten:

Aktion Weißes Friedensband e.V., DFG-VK, Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen e.V., Deutsches Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes,
Kindernothilfe, missio, Internationales Katholisches Missionswerk, Netzwerk Afrika Deutschland, Quäker-Hilfe Stiftung, terre des hommes, Deutsches Komitee für Unicef, World Vision Deutschland.

Darüberhinaus unterstützen die Aktion Plan International und Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

 

Unterstützer in Nordrhein-Westfalen

Aktionsgemeinschaft Junge Flüchtlinge in NRW, Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen NRW, Die Falken Gelsenkirchen, Eine Welt Netz NRW, Flüchtlingsrat Nordrhein-Westfalen e. V., Landesjugendring NRW, Landesschüler*innenvertretung NRW, Jugendrotkreuz NRW, THW-Jugend NRW.

 

Unterstützer in Rheinland-Pfalz


Lokale Agenda 21 Trier e.V. und Zwanzig10 Jugendkultur Speyer e.V.

 

Unterstützer in Österreich


Das JUZ Mondseeland in Mondsee, Oberösterreich ist jetzt auch dabei.

 

Kommen Sie mir Ihrer Organisation dazu!

Eure Einrichtung oder Organisation ist noch nicht dabei? Meldet euch. Es entstehen keine Kosten für euch. Wir möchten zeigen, wie stark die Aktion Rote Hand in allen Bereichen vernetzt ist. info@aktionrotehand.de