David Hogg, a senior at Marjory Stoneman Douglas High School, speaks at a rally calling for more gun control three days after the shooting at his school, in Fort Lauderdale, Florida, U.S. February 17, 2018. REUTERS/Jonathan Drake

Die empörten Jugendlichen in den USA zeigen, dass sie Macht haben. Mit ihrem Mut der Verzweiflung über ein politisches System, dass auf ihre Kosten handelt, haben sie sich viel Sympathien erkämpft und gleichzeitig eine Stimmenmehrheit gegen den Waffenwahnsinn erreicht.

Der Amoklauf an der Marjory Stoneman Douglas High School in Parkland hat bei vielen Amerikanern offenbar zu einem Meinungsumschwung geführt. 70 Prozent der für eine Umfrage im Auftrag von CNN befragten Erwachsenen sind aktuell für eine Verschärfung der Waffengesetze in den USA – das sind deutlich mehr als in früheren Umfragen. Selbst 57 Prozent der Befragten aus Haushalten mit Waffen sind für eine Verschärfung. Und auch bei den Republikanern liegen die Befürworter mit 49 Prozent knapp vorne.
Nachlesen Statista
Weiterlesen SPIEGEL 18.02.18