Header Bild
  • Friedrich Schuberth: Als Kindersoldat in den Zweiten Weltkrieg gezogen: „Ich war ein glühender Hitler-Anhänger“, gesteht er. „Wir wurden verführt und verheizt“, setzt er hinzu. Mit zehn tritt er beim Jungvolk ein. „Wir Jungs waren begeistert. Die HJ hat uns was geboten – Lagerfeuerromantik, sportliche Wettkämpfe, weg von den Eltern unter Freunden sein. Für uns war es die Freiheit und Abenteuer“. Als er im Mai 1945 nach Kulmbach zurückkehrt, erfährt er von zwei Vorgängen, die sich ihm bis heute eingebrannt haben: Er wird zu einem Holzkreuz auf der Forstlahmer Höhe an der Alten Bayreuther Straße geführt. Er hört, dass hier sein HJ-Kamerad Siegfried Wölfel begraben liege.
  • Die Lokale Agenda 21 Trier hatte mit ihrer Ansprache vieler Gruppen großen Erfolg und konnte dem Oberbürgermeister 2.830 rote Hände übergeben. Mehr durch Klick auf das Bild
  • Vor dem Reichstagsgebäude demonstrierte das Deutsche Bündnis Kindersoldaten gegen Exporte von Kleinwaffen und minderjährige Rekruten bei der Bundeswehr.
  • Thüringen: 6.243 Rote Hände konnten im Landtag Thüringen von Jugendrotkreuz und Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge übergeben werden.

 

Mädchen nicht vergessen!

Rund 40 Prozent der Kindersoldaten sind Mädchen. Sie müssen nicht nur töten, sie sind auch – ob beim IS oder bei Rebellen – Beute der Männer. Sexuelle Gewalt spielt in Kriegen ein große Rolle. Sexuelle Gewalt richtet aber auch in unserer Gesellschaft viel Leid an. Der Film “Ich habe getötet” bietet viele Anknüpfungspunkte an aktuelle Diskussionen.

 

Was ihr über Kindersoldat*innen wissen solltet

 

Schule

Tipps, wie ihr das Thema in der Schule behandeln könnt findet ihr hier

 

Politik kann unterstützen

Im Bundestag machen die Abgeordneten aller Parteien alljährlich die Aktion Rote Hand. Das sollte in allen Landesparlamenten und Rathäusern stattfinden! Norbert Röttgen ging einen Schritt weiter: Er rief öffentlich auf: „Ich unterstütze den „Red Hand Day“ mit großer Überzeugung und möchte Kinder und Jugendliche (auch in meinem Wahlkreis) ermuntern, sich an dem Aktionstag zu beteiligen.“

 


Beispiel: Über Parteigrenzen hinweg

Der Bundestagsabgeordnete Frank Heinrich (CDU), der Landtagsabgeordnete Volkmar Zschocke (Bündnis90/Die Grünen) und Stadtrat Hubert Gintschel (Die Linke) laden parteiübergreifend alle Chemnitzerinnen und Chemnitzer herzlich ein, sich an der 1. Chemnitzer Red-Hand-Aktion ab 12.02.2018 zu beteiligen. Höhepunkt der Aktion wird der Chemnitzer Friedenstag am 05.03.2018 sein. Mehr

 

Uns so geht die Aktion Rote Hand

Ihr braucht rote Farbe – Fingerfarbe am Besten, weil die aus der Kleidung gewaschen werden kann und ungiftig ist. Und dann braucht ihr etwas, womit ihr die Farbe auftragen könnt – wir sagen, ein Farbset ist dafür gut.

Vielleicht wollt ihr eure Aktion ankündigen? Unser A2-Plakat ist neutral und lässt Platz für eure Informationen. Und alles findet ihr hier.

 


Neue Bildungsministerin: Kinder sind Schutzbefohlene

Anja Karliczek, MdB der CDU aus Nordrhein-Westfalen soll Bildungsministerin werden, wenn es zu einer neuen Großen Koalition kommen sollte. Als es darum ging, von dieser noch recht unbekannten Politikerin Bilder zu finden, stieß dpa auf ihr Foto vom letzten Red Hand Day 2017 im Bundestag und machte damit groß auf.

Artikel im Göttinger Tageblatt vom 26.02.2018

Immer das Neueste finden

Vierteljährlich verschicken wir Informationen zum Thema Kindersoldaten / Aktion Rote Hand. Wichtig auch für Lehrer*innen wegen der Tipps für den Unterricht.

 

Die Facebook-Seite Aktion Rote Hand präsentiert neueste Nachrichten! Hier findet ihr die Aktionen, politische Aktivitäten und Informationen vom Deutschen Bündnis Kindersoldaten. Besonders die vielen Aktionen sind beeindruckend!

Der Aktionstipp

Die Aktionsblätter trocknen auf der Wäscheleine und sie ein Hingucker – im wahrsten Sinne des Wortes…

Wir unterstützen die Aktion

Viele Organisationen unterstützen die Aktion Rote Hand, wir hoffen, es kommen noch viele dazu!